Cookies auf unserer Seite.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Ein Cookie ist ein kurzes Text-Snippet, das von unserer Website an Ihren Browser gesendet wird. Es speichert Informationen zu Ihrem letzten Besuch. So finden Sie sich auf unserer Website schneller zurecht und nutzen sie effektiver, wenn Sie sie das nächste Mal aufrufen.

Akzeptieren

Projektwoche "Alles ist grün"

Unser Waldausflug

Wir sind mit unserer Patenklasse in den Wald gelaufen. Nach einem interessanten Hinweg sind wir im Wald angekommen. Dort haben wir ein Spiel gespielt. Es hieß Waldschatzsuche. Dort haben wir Karten bekommen und auf diesen Karten standen Aufgaben, z.B. Finde 10 verschiedene Blätter. Wenn wir die gefunden hatten, haben wir sie auf eine gelbe Decke gelegt. Anschließend haben wir gefrühstückt. Wir saßen beim Frühstück auf einem Baumstamm. Das Frühstück war sehr lustig. Nach dem leckeren Essen durften wir Buden bauen. Der größte Teil der Kinder hat eine riesige Bude nahe am Weg gebaut. Manche Kinder haben Stöcke gesucht, gefunden und zur Bude gebracht. Die anderen Kinder waren an der Bude und haben die Stöcke verbaut. In dieser Bude haben wir einen Moosteppich ausgelegt. Und unsere gelbe Decke haben wir als Dach benutzt. Unser Budenbau war sehr abenteuerlich. Firdaws hat mit Katharina noch einen Tanz vorgeführt. Dann mussten wir nach einem Abschlussfoto leider wieder zur Schule zurück gehen. Dieser Tag hat uns sehr viel Spaß gemacht.

(von Emily und Felix)

 

Unser Basteltag

An diesem Tag bastelten wir mit unseren gesammelten Steinen und Stöcken. Mit den Steinen haben wir ein Tic-Tac-Toe-Spiel gebastelt. Dafür haben wir die Steine angemalt und einen Beutel genäht. Gut, dass viele Kinder von uns schon so gut nähen konnten. Das Gefühl das fertige Spiel in der Hand zu haben war toll. Wir haben es gleich ausprobiert. Als zweites haben wir mit vier Stöcken eine Pinnwand gebaut. Das geht so: Man muss zwei Stöcke an den Ecken mit Wolle zusammenbinden. Dann muss man alle vier Stöcke zu einem Rahmen zusammenfügen. Abschließend wickelt man ein Netz senkrecht und waagerecht um den Rahmen. Wir konnten dann ein Foto in das Netz stecken und fertig war die Pinnwand! Außerdem haben wir mit Frau Dröge Bohnen gepflanzt. Dafür gingen wir tischweise nach draußen. Wir wollen die Bohnenpflanzen beobachten. Deshalb führen wir ein Bohnentagebuch. Mal schauen was mit der Bohne passiert.

Der Tag mit den ganzen Bastelaktionen war toll!!!

(von Yannick und Henning)

 

Unser Pflanztag

 An diesem Tag durften wir uns Körbe aussuchen und diese mit ganz viel Pappe, Krepppapier und Folie verzieren. Wir hatten die freie Auswahl und haben Blumen, Smilies, Wolken, Sonnen mit Sonnenbrille und viele andere Dinge mehr auf unsere Körbe geklebt.Anschließend haben wir draußen Schilder für unsere Kräuterbeete geschnitzt und beschriftet. Danach haben wir Erde in die Körbe gefüllt und Kräuter eingesäht. Wir haben Schnittlauch, Radieschen, Pflücksalat, Majoran und zwei verschiedene Sorten Petersilie gepflanzt.

TIPP: Unser Beet sollte ab jetzt regelmäßig gegossen werden!

Dieser Tag in unserer Projektwoche war megacool, weil wir uns schmutzig machen durften und einige von uns zum ersten Mal geschnitzt haben!

(von Jeshua und Annalena)

 

Unser Essen ist grün!!!

 An diesem Tag haben wir Wackelpudding gekocht und Brokkolisalat gemacht. Zunächst ist eine Gruppe mit Frau Thüning einkaufen gegangen, um die Zutaten zu besorgen. Dafür sind sie zu Edeka gegangen. Hier haben sie Brokkoli, Sprühsahne, Vanillesoße, Pinienkerne, Paprika und einen Apfel gekauft. Als die Einkaufsgruppe an der Schule zurück war, haben wir die Zutaten in die Mixmaschine getan und einen Salat daraus gemacht. Der Wackelpudding war zunächst gar nicht so einfach. Wir haben erst zwei Tüten vergessen in den Topf zu tun. Deshalb hatten wir erst viel zu wenig Wackelpudding. Frau Thielker hat diese Tüten noch gefunden und hat dann mit dem Pulver und heißem Wasser noch mehr Wackelpudding gemacht. Als wir mit dem Kochen fertig waren, kamen die Kinder, die beim Känguruwettbewerb mitgerechnet hatten wieder zurück. Die restliche Zeit haben wir dazu genutzt die Körbe, die Pinnwände und die Tic-Tac-Toe-Spiele fertig zu stellen. Am Ende des Morgens durften wir den Wackelpudding und den Brokkolisalat kosten. Der Brokkolisalat hat einigen von uns geschmeckt und Einigen nicht. Der Wackelpudding und vor allen Dingen die Sprühsahne war sehr lecker!!!! Dieser Tag war toll! Schade, dass es schon unser vorletzter Tag der Projektwoche war.

(von Leonie, Alicia und Semina)

 

Tipps zum Umweltschutz an der Ludgerusschule

 Wir haben mit Frau Zimmermann über die Folgen des Klimawandels gesprochen. Dabei haben wir festgestellt, dass wir dringend etwas für unsere Umwelt tun müssen. Deshalb sind wir in Gruppen in der Schule rum gegangen und haben geguckt, was wir schon dazu beitragen können. Die Papierpolizei hat überprüft, wie viele Rollen Klopapier und wie viele kg Papierhandtücher pro Monat in unserer Schule verbraucht werden. Die Heizungswächter haben nach den Heizungen geschaut. Die Strom- und Wasserdetektive checkten den Strom und Wasserverbrauch. Und die Müllpolizei hat die Mülleimer unter die Lupe genommen. Anschließend haben wir uns Verbesserungstipps zum Schützen der Umwelt für unsere Schule ausgedacht, die wir dann auf Plakate geschrieben haben. Die Plakate werden wir an unserer Klimawand vor der Aula aufhängen. In der vierten Stunde kamen unsere Eltern und haben sich angesehen, was wir in den letzten Tagen so alles gemacht haben. Wir haben Wackelpuddinghäppchen angeboten. Und anschließend durften wir selber noch Wackelpudding essen. Sehr gut schmeckte auch die Vanillesoße!!! Wir haben in dieser Woche viel gelernt und ganz viel Spaß gehabt. Besonders gut fanden wir das Pflanzen der Kräuterkörbe und den Wackelpudding!!! Wie schade, dass die Woche schon vorbei ist.

(von Matti und Merlissa)

 

Fotos aus der Projektwoche

1